Bitcoin price predictionNew Cryptocurrencies

Mein Netto-Vermögen: Geldanlagen mit Google Finance nachverfolgen



Heute mehr zu meinem Nettovermögen. Dein gesamtes Vermögen (nettor, nach Abzügen von Schulden) sollte nämlich nicht komplett in Aktien stecken, bei der …

source

34 Comments

  1. Ich hab eine Vorlage gefunden für eine Vermögensaufstellung, die sieht etwas besser aus 😅
    Portfolio Performance hab ich noch nicht, Mal schauen ob ich das noch eintrage.

  2. Du sagst ab Minute 3:50, dass du "nachkorrigieren" möchtest, wenn du eine bestimmte Schwelle erreicht hast. Was heißt das genau, was würdest du dann tun? (Danke schonmal!)

  3. Dieses Depot hat und macht null Sinn.

    Produkte die absolut miserabel performen. Zudem zahlst Du viel zu hohe Gebühren bei der Comdirect…………

    Frage am Rande , wann war Dein Depot jemals im plus??

  4. Hey, sehr spannende Tabelle, ich selber "baschtle" grade mit "Portfolio Performance" rum, wie du so schön bei einer Stelle erwähnt hattest…. bin etwas faul mit der Tabelle, mache grade alles in Word und Open office Tabellen, (also Umstellungs Faul)…. cooles Video wieder von Dir, beste Grüße, Robert

  5. Informiere Dich persönlich besser bei "Aktienfinder". Dich hier selbst bloßzustellen ist nicht ungefährlich !!

  6. Finanzübersicht und Asset Allocation mache ich auch mit Google Docs. Die Werte im Depot dann aber lieber mit Portfolio Performance, da werden auch Dividenden eingetragen und es zeichnet automatisch schöne Charts und macht Statistiken.

  7. Euro Stoxx 600? Gerd Kommer? Autsch! So wird das nix mit Vermögensaufbau und finanzieller Freiheit. Dann das Geld das in einem Bausparvertrag steckt. Normalerweise würde ich dazu raten den schnellstmöglichst aufzulösen und das Geld in Aktien zu stecken aber in deinem Fall wäre es wohl klüger den Bausparvertrag einfach beizubehalten.

  8. Hallo, ich finds interessant mal zu sehen, wie andere Leute den Überblick über ihre Finanzen behalten – danke für das Video. Ich selber hab seit jetzt über 12 Jahren eine Excel Tabelle, wo ich immer Anfang Monat alles in einer Zeile erfasse. Die Spalten sind verschiedene Konten und Depots und prozentuelle Veränderungen. Ist im Nachhinein sehr interessant zu sehen, wie sich das Vermögen verändert hat. Und ich finde es sehr toll und für mich auch wichtig, immer den Überblick zu haben.

  9. Ich finde dem Emerging Markets ETF Anteil viel zu hoch. Zum einen performt dieser ETF seit Jahren miserabel. Als nächstes enthält er nicht nur aufstrebende Länder in Asien oder Südamerika, sondern auch Schrottländer wie die Türkei oder Ägypten etc. Und zu guter Letzt haben einige Unternehmen wie dss chinesische Tencent ein viel zu hohes Einzelgewicht in dem Index. Weiß nicht, warum dieser ETF immer noch so oft empfohlen wird, aber in diesem speziellen Bereich kommt man meiner Ansicht nach mit gezielten Einzelaktien viel weiter.

    Und schließlich sollte man von Rohstoffen die Finger lassen, abseits von Gold oder Silber. Da kann man einfach nur verlieren.

  10. Berücksichtige den Anstieg der Zinsen – dieser Anstieg wird kommen – dann sind die ETF´s eventuell nicht mehr so gefragt. Würde auch einen Stop setzen, um wenigstens das Vermögen zu erhalten und den Crash nicht komplett mitzumachen, sondern etwas tiefer wieder einzusteigen.. Schwer… aber aktuell scheinst du schon im Minus zu sein. Davor kann man die Augen verschließen aber ab 25% Verlust braucht es schon 50% Anstieg um wieder +/- 0 zu stehen.

  11. Hallo Marielle,

    Habe eine ähnliche Tabelle allerdings lokal im Excel. Mich interessiert wieso du so viele Anleihen hast? Nennenswerte Zinsen gibts ja nicht wirklich und mit steigenden Zinsen langfristig gesehen, verliert das Produkt ja an "Kurswert".

    Grüsse
    Thomas

  12. Mit diesem Depot will sie finanziell frei werden ? Na dann viel Glück…Euro Stoxx 600, MSCI EM, Nischen ETFs, Dax, Überschneidungen bzw. Doppellistings und dann mitten drin überbewertete FANG-Aktien und ein REIT. Kannst du die Strategie erläutern und wie du zu der Wertauswahl gelangt bist ?

  13. Bei allem Respekt…
    Den kompletten Namen, Adresse, Alter und Kontostand im Internet zu veröffentlichen scheint etwas naiv.

  14. Ich bevorzuge Excel, bei Microsoft, nur das Datenimportieren funktioniert da leider nicht. Also mache ich das über ein VBA-Programm.
    .

  15. Sehr gut. Danke 🙂 Habe die Tabelle gleich mal kopiert. Aber 10 % des Kapitals in einem Bausparvertrag mit im Grunde negativer Verzinsung ist zu viel. Ich hoffe du hast da noch so einen Hochzinstarif, den die Bausparkassen eigentlich gerne loswerden wollen :-)…dann würde es ja einigermaßen passen

  16. Gut erklärt, danke.
    Die Cash-Quote empfehle ich in Anbetracht des laufenden Bärenmarkts hoch zu halten. Never catch a falling knife!

  17. Als bekennender Google Sheets addict einen dicken Daumen hoch dafür. Aber die nächste Stufe wird definitiv https://www.portfolio-performance.info/portfolio/ sein ;). Der Aufwand das einzupflegen lohnt sich in den kommenden Jahren. Denn das Programm verarbeitet Bankpapiere quasi automatisch und gibt wunderbare Renditeauswertungen, die alles berücksichtigen. Benutze Sheets jedoch immernoch zum forecasting und fürs Berechnen von Sparplanbeträgen.

  18. Coole Idee, das eigene Vermögen samt (Anlage-)Struktur bei Google zu verwalten. personal profiling leicht gemacht.

  19. Mein Gott warum nicht einfach Portfolio Performance downloaden und das ganze darüber managen??😂

    1. Viel übersichtlicher und professioneller

    2. Realtime Kurse und macht auch gleich eine Reingewinn berechnung.

  20. Verkaufen lieber nichts 😎kauf lieber die Positionen die zu gering sind, dann musst du keine Verkaufsgebühren zahlen. Wusste gar nicht das man mit einer Tabelle die Preise automatisch importieren kann.👍

Leave a Reply

Back to top button